Kooperation mit ambulantem Hospiz Pforzheim

20. Juni 2013 vom CASA REHA Seniorenpflegeheim Osterfeld
Schlagworte: , , , , , ,

Casa Reha Mitarbeiter in Pforzheim kooperieren eng mit dem Hospiz

 

Ein ganzer Tag, den die Mitarbeiter von der Arbeit freigestellt sind, soll dazu beitragen, mit Abschied und Leid umgehen zu können, mit den Hinterbliebenen Trauer leisten zu können und die Menschen auf dem letzten Weg zu begleiten. Interessant wird es, das an diesem Tag erlebte, erfahrene und erarbeitete dann in den Alltag zu bringen und im Casa Reha zu leben.

 

Das Ambulante Hospiz und das Casa Reha Pflegeheim Osterfeld in Pforzheim gehen hierzu eine enge Kooperation ein.

 

Schmerz, Leid und Tod sind mit Teil unserer Arbeit, so Roland Penzenstadler, der Heimleiter des Casa Reha Pflegeheimes Osterfeld in Pforzheim. Aus diesem Grund ist eine wichtige Kooperation entstanden aus dem Ambulanten Hospiz in Pforzheim und dem Pflegeheim. Bei einem nun stattfindenden eintägigen Workshop mit 20 Mitarbeitern unter Leitung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Hospiz in den Räumen von St. Antonius soll den Mitarbeitern sowohl für sich selbst aber auch im Umgang mit den Angehörigen, Freunden und den Bewohnern das Erleben dieser schwierigen aber zum Leben gehörenden Situation näher gebracht werden. Dabei wird offen über Gefühle die Tod und Trauer auslösen gesprochen werden, um sich selbst auf den Weg zu machen. Ein Motto des Hospizes ist, Sterben ist Lebensaufgabe des Menschen. Mitarbeiter im Pflegeberuf müssen mit ihrer eigenen Psyche, ihrer eigenen Emotion und Trauer sich immer wieder neu und oft  ganz überraschend auf Tod, Leid und auch Verlust geliebter Menschen einlassen. Bewohner die jahrelang im Heim leben haben zu den Pflegenden oft eine enge Beziehung aufgebaut.

 

Dies kann nicht nur auf dem Papier erfüllt werden, dabei brauchen wir Rituale um mit dem umgehen zu können was wir bei Sterben und Tod miterleben. Wir brauchen Rituale wie wir Gefühle ausdrücken und Abschied nehmen. Wir brauchen aber auch den großen Erfahrungsschatz des Hospizes um zu begleiten, zu trösten, für den Menschen da sein zu können und das richtige zur rechten Zeit zu tun.